Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

In den Nachmittagsstunden des Heiligen Abends wurde die FF Pillichsdorf mittels Sirene gemeinsam mit der FF Obersdorf und Seyringzu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmte Person auf der L6 Richtung Deutsch Wagram gerufen. Kurz darauf rückten bereits die ersten Kräfte der FF Pillichsdorf aus.

Nach erster Erkundung durch den Einsatzleiter wurde festgestellt das die Person Gott sei Dank nicht eingeklemmt war aber sich trotzdem noch verletzt im PKW befand. Gemeinsam mit den First Responder’n der Rettung und den Rettungsteam Deutsch Wagram wurde die verletzte Person mittels Spineboard schonend aus dem Fahrzeug befreit und dem Team des Notarzthubschraubers Christophorus 9 übergeben. Gleichzeitig wurde die Unfallstelle abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei begannen wir mit den Aufräumarbeiten. Nachdem das Fahrzeug so schwer beschädigt war und für uns ein Abtransport somit nicht möglich gewesen wäre wurde vom Einsatzleiter das Abschleppfahrzeug „LAST“ von der FF Wolkersdorf nachalarmiert.

Nach dem Abtransport durch die FF Wolkersdorf und der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft konnten wir uns ca. um 17 Uhr wieder einsatzbereit melden.

Wir wünschen der Verletzten Person auf diesem Weg eine gute Besserung.

Nachträglich darf sich die FF Pillichsdorf noch bei sämtlichen Einsatzkräften für die großartige Zusammenarbeit bedanken und wünscht noch besinnliche Feiertage.

Eingesätzte Kräfte:

FF Pillichsdorf

FF Obersdorf

FF Seyring

FF Wolkersdorf (Last)

2 First Responder

Rettung Deutsch Wagram

Notarzthubschrauber Christophorus 9